Welche Steuern fallen für welche Unternehmensform an?

Welche Steuern zahlt ein Unternehmer?

Welche Steuern ein Unternehmen letztendlich bezahlt, hängt von der jeweiligen Gesellschaftsform ab. Wie sich die Steuerschuld bei Einzelunternehmen, Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften verhält, hängt also grundsätzlich von der einzelnen Unternehmensform ab.

Einzelunternehmer

Einzelunternehmer sind Sie, wenn Sie für Ihre Unternehmen keine speziellen Gesellschaftsform gewählt haben. Einzelunternehmer arbeiten ohne Partner, freiberuflich oder selbstständig. Als Einzelunternehmer sind folgende Steuern für Sie wichtig:

  • Lohnsteuer
  • Einkommensteuer
  • Umsatzsteuer
  • Gewerbesteuer

Personengesellschaften

Unter einer Personengesellschaft versteht man eine offene Handelsgesellschaft oder eine Kommanditgesellschaft. Sie entstehen, wenn sich mindestens zwei Personen in einem Unternehmen zusammenschließen. Handelt es sich bei der natürlichen Person um einen Menschen, so fallen hier natürlich noch Einkommenssteuern an. Sonst sind folgende Steuern für Sie zu beachten:

  • Lohnsteuer
  • Gewerbesteuer
  • Umsatzsteuer

Kapitalgesellschaften

Zu den Kapitalgesellschaften zählen die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) und beispielsweise die Aktiengesellschaft (AG). Die Kapitalgesellschaften zählen steuerlich zu den komplexesten Gesellschaftsformen. Handelt es sich bei einem Gesellschafter um eine natürliche Person, so fallen zusätzlich noch Einkommensteuer und Solidaritätszuschlag an. Handelt es sich aber um eine juristische Person, so gilt es die Körperschaftssteuer sowie den Solidaritätszuschlag zu entrichten. Folgende Steuern müssen bei dieser Gesellschaftsform gezahlt werden:

  • Körperschaftssteuer
  • Lohnsteuer
  • Gewerbesteuer
  • Umsatzsteuer

Grundsätzlich sollten die steuerrechtlichen Angelegenheiten einem fachkundigen Steuerberater übergeben werden, denn nur so kann sichergestellt werden, dass auch alle Steuerforderungen korrekt und fristgerecht erledigt werden. Einen kompetenten Steuerberater in Köln finden Sie unter http://baron.de/. Die Leistungen des Steuerbüros umfassen neben dem klassischen Jahresabschluss und der Finanzbuchhaltung selbstverständlich auch eine persönliche Steuerberatung zusammen mit dem Mandanten.

 

 

Bildquelle – istock – Stacks of 500 Euro banknotes – scanrail

Ähnliche Beiträge

App-Entwicklung mit externen Dienstleistern
Was muss ich beachten bei einer Mobile App Entwicklung Erfolgreiche Apps...
Read more
So klappt es mit dem Abschluss
Sie wollen Ihre Abschlussquote erhöhen? Dann lesen Sie weiter und...
Read more
Was ist wichtig bei der Kontaktaufnahme -...
Wenn Sie zur Neukundenakquisition sich beim Kunden vorstellen, ist der...
Read more
So erhöhen Sie die Kundenbindung
Die Wechselbereitschaft der Kunden ist heute so hoch wie noch...
Read more
Verkaufstraining: Den Kunden im Verkaufsgespräch begeistern!
Wie können Sie es schaffen den Kunden im Verkaufsgespräch zu...
Read more
Eisbergprinzip im Marketing und Vertrieb
Unter dem Eisbergprinzip versteht man im Marketing und im Vertrieb...
Read more