Soziale Kompetenz im Verkaufsgespräch

Hervorragende soziale Kompetenzen führen im Arbeitsalltag zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Ein Vertriebstraining bietet Ihnen die einmalige Chance Ihre sozialen Kompetenzen auszubauen.

Ablenkungsmöglichkeiten vermeiden

Beim Kennenlernen geht es zunächst darum, Ablenkung des Kunden zu vermeiden. Alles was den Kunden irritiert oder provoziert, wirkt ablenkend und sollte deswegen vermieden werden.
Was genau den Kunden ablenken kann, hängt vom Kontext ab. Überlegen Sie also vor dem Verkaufsgespräch, was den Kunden ablenken könnte und stellen Sie diese Faktoren ab. Allerdings gibt es einige häufig gemachte Fehler. Unsaubere oder unordentliche Kleidung zum Beispiel, lenkt den Kunden stark ab und er hört Ihnen nicht mehr zu. Genauso sollten Sie eine unharmonische oder zu grelle Farbgestaltung Ihrer Kleidung vermeiden. Denn fängt der Kunde an über Ihren Geschmack zu rätseln, wird er sich nicht mehr auf Ihre Worte konzentrieren.
Absolut vermeiden sollten Sie unordentliche Unterlagen. Denn daraus wird der Kunde Rückschlüsse auf die Qualität Ihrer Beratung ziehen und sein Vertrauen sinkt.
Eine gute Vorbereitung des Verkaufsgesprächs ist ganz wichtig. Fangen Sie erst im Verkaufsgespräch an Ihre Unterlagen zu suchen und brechen in hektisches Verhalten aus, wird der Kunde an Ihrer Kompetenz zweifeln.
Wahrscheinlich kennt es jeder von uns: ewige lange Monologe des Verkäufers. Die Folge? Der Kunde wird unaufmerksam und ist nicht mehr bei der Sache. Fassen Sie sich deshalb kurz und lassen Sie hauptsächlich den Kunden reden.

Die Begrüßung

Für die soziale Kompetenz ist schon die Begrüßung ein wichtiger Punkt. Begrüßen Sie den Kunden wenn möglich immer mit Namen und lächeln Sie freundlich. Halten Sie zudem Blickkontakt und zeigen Sie so Ihr Interesse. Kommt Ihr Kunde mit Begleitpersonen zum Beratungsgespräch, sollten Sie jeden einzeln begrüßen. Wichtig ist ein fester Händedruck und eine selbstbewusste Körperhaltung, um gleich bei der Begrüßung überzeugend zu wirken.
Anschließend sollten Sie mit Small Talk in das Gespräch einsteigen. Sprechen Sie dabei zum Beispiel über aktuelle Themen oder steigen Sie langsam in das Verkaufsgespräch ein.

Soziale Kompetenz im Verkaufsgespräch

Einige Faktoren unterscheiden ein herkömmliches Verkaufsgespräch von einem besonders guten Verkaufsgespräch.
Ein normales Verkaufsgespräch ist auf den Abschluss ausgerichtet, was auch im Verkaufsgespräch deutlich wird. Wollen Sie jedoch wirkliche Kundenorientierung zeigen, dann müssen Sie den Kunden und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt des Gesprächs stellen und interessiert nachfragen sowie zuhören. Freundlichkeit ist eine Grundvoraussetzung in jedem Gespräch. Zeigen Sie jedoch noch persönliche Wertschätzung gegenüber dem Kunden, wird er sich noch besser beraten fühlen. Eine herkömmliche Produktpräsentation läuft meist nach einem festen Schema ab und wirkt deswegen oft auswendig gelernt. Gehen Sie hingegen individuell und mit Begeisterung auf den Kunden ein, werden Sie diesen überraschen und überzeugen können. Normale Verkäufer behandeln Ihre Kunden höflich. Mit einem humorvollen, charismatischen und formvollendeten Auftreten hingegen, werden Sie den Kunden begeistern können.

Arbeiten Sie also an Ihrer sozialen Kompetenz und begeistern Sie so Ihre Kunden. Der Erfolg wird Ihnen Recht geben!

Ähnliche Beiträge

Mit Kundenstoppern Eindruck erzielen
Für ein neugegründetes Unternehmen ist es überlebenswichtig, dass die Kunden...
Read more
Grundlagen der Mitarbeiterführung
Ein wichtiger Bestandteil der Mitarbeiterführung ist das Coaching. Dabei ist...
Read more
Empfehlungsmarketing ist eine effektive Variante um neue...
Professionelles Empfehlungsmanagement ist die Grundlage für erfolgreiches Empfehlungsmarketing. Denn Empfehlungsmanagement...
Read more
B2B-Vertriebstraining - für einen höheren Verkaufserfolg!
Gerade im Business to Business Bereich, sind die Anforderungen an...
Read more
Außergewöhnliche aber effektive Werbemaßnahmen
Für den erfolgreichen Verkauf von Produkten ist Werbung unersetzlich. Durch...
Read more
Neukundenakquisition im Private Banking
In einem immer härter werdenden Marktumfeld gewinnen vermögende Kunden immermehr...
Read more